Die neue METS-Serie ist zur Oberflächenmessung an ferromagnetischen Werkstoffen ohne mechanische Bearbeitung der Oberfläche konzipiert. Dazu gehören z. B. Muffen, Bohrungen usw. Die neuen Oberflächen- Temperatursensoren können sowohl für sporadische als auch für dauerhafte Messungen verwendet werden und sind besonders gut für den Einsatz an Prüfständen, Autoklaven und Rohrleitungen geeignet.

Magnetische Oberflächen-Temperatursensoren in drei Versionen

METS-WSM: Magnetischer Oberflächen-Temperatursensor HART mit Display

Für die Verwendung in Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen sowie im gesamten Bereich der Industrieanlagen. Mit den konfigurierbaren Grenzwertkontakten, der integrierten Anzeige und den zahlreichen elektrischen Anschlüssen ist der Temperatursensor auch für anspruchsvolle Anwendungen geeignet.

Link: METS-WSM

 

METS-WTM: Magnetischer Oberflächen-Temperatursensor HART als Transmitter

Technisch mit den gleichen Parametern ausgestattet wie der METS-WSM, überzeugt der METS-WTM als kostengünstige Transmittervariante für alle Anwendungen im gesamten Bereich industrieller Anlagen, bei denen eine Ausstattung mit einstellbarem Displaykopf nicht notwendig ist.

Link: METS-WTM

 

METS-WRM: Magnetischer Oberflächen-Temperatursensor mit Funk-Anbindung

Der METS-WRM kann im gesamten industriellen Bereich überall dort eingesetzt werden, wo die Entfernung zwischen Messort und Auswertung mit Funk überbrückt werden muss. Mit seiner Fernkonfiguration und der Auswertesoftware ist der magnetische Oberflächen-Temperatur Sensor METS-WRM auch für anspruchsvolle Anwendungen geeignet.

Link: METS-WRM