Wenn Kran-, Hebe- und Förderanlagen in die Jahre kommen, genügen sie häufig nicht mehr den heutigen technischen Anforderungen und gesetzlichen Auflagen. Durch entsprechende Modernisierungsmaßnahmen wie den Austausch veralteter Komponenten und die Integration neuester Technologien lassen sich Anlagen gezielt an die heutigen Sicherheitsvorschriften anpassen. Sicherheitsrelevante Funktionen wie sichere Bewegungsüberwachung, Lastregelung, Zusammenfahrsicherung für mehrere Kräne, Endabschaltung, Funksteuerung bis hin zum automatischen Überwachungssystem sind nachrüstbar, um Kran-, Hebe- und Förderanlagen fit für die Zukunft zu machen.

Kompakte Sicherheitssteuerung SCU-DR als kostengünstige Retrofit-Lösung

Müller Industrie-Elektronik bietet mit der kompakten Sicherheitssteuerung SCU-DR eine kostengünstige Retrofit-Lösung für Kran-, Hebe- und Förderanlagen. Mit den integrierten Funktionen für digitale Signalverarbeitung wie Sensoren, Befehlsgeräte und Abschaltkanäle lassen sich typische Sicherheitsaufgaben komfortabel und sicher lösen. Die SPS SCU-DR erfüllt die Anforderungen der neuesten sicherheitstechnischen Standards und ist für die Verwendung bis Ple nach EN 13849 und SIL3 nach EN 61508 geeignet.

Die frei programmierbare, kompakte Kleinsteuerung für bis zu 800 AWL-Anweisungen verfügt über eine sichere Logiksteuerung nach Anhang IV der Maschinenrichtlinie 2006/42/EC. Serielle Programmierung und Parametrierung sind ebenfalls möglich. Optional erhältliche Kommunikationsmodule wie CAN 2.0, CANopen, DeviceNet, PROFIBUS-DP, PROFINET und EtherCAT sorgen für eine reibungslose Systemintegration und die zuverlässige Übertragung von Betriebsstörungen und Alarmmeldungen.

Technische Features der kompakten Steuerung SCU-DR: